Besuch aus der neuen-alten Heimat

Knapp drei Wochen waren „die Chilenen“ da. Drei Jugendliche und zwei Betreuer der südlichsten Segelschule der Welt waren auf Einladung des Segelclubs Münster und des Segelclubs Lister am Biggesee aus dem Winter Patagoniens in den Sommer Deutschlands gereist, um hier an Segeltrainings und Regatten teilzunehmen. Auch eine Reise nach Hoorn in Holland stand auf dem Programm, denn nach diesem Städtchen ist das Kap Hoorn ja schließlich benannt.Die Tage zwischen den offiziellen Programmpunkten verbrachten die fünf bei uns in Bielefeld…

…und hier ließen wir sie rundum an unserem Leben teilhaben, incl. Besuch in der Laborschule, im Freibad und in der Dönerbude um die Ecke. Jenseits aller Sprachbarrieren freundeten sich die Jungs mit unseren Nachbarkindern an, die am Ende durch neugebildete Whatsapp-Gruppen schneller als wir wussten, dass die fünf wieder gut in der Heimat angekommen waren. Für unsere Kinder macht die neue Bekanntschaft mit den Seglern vom Ende der Welt den Schritt in die neue-alte Heimat leichter. „Jetzt haben wir da ja auch schon Freunde.“ So einfach kann es gehen.

1 Kommentar
  1. Hallo ihr Lieben,
    ich habe gerade entdeckt, daß ihr wieder mit eurem Blog „auf Sendung“ seid. Wir haben nach dem letzten Gespräch mit Valdo oft an euch gedacht und wünschen euch auf den letzten Metern vor dem Start Kraft, Nerven und auch sonst alles Gute!
    Liebe Grüße von
    Petra & Reinhard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.