Eingelebt

Mit den Arbeiten sind wir immer noch nicht ganz fertig, die neuen Solarpanelle müssen z.B. noch angeschlossen werden und die Navigationslichter haben einen Wackelkontakt, der behoben werden will. Aber Zeit für Ausflüge nehmen wir uns trotzdem. So erkunden wir bei 3°C und Sonnenschein mit dem Dinghi in eine langgestreckte Bucht in der Nähe. Theo fährt uns, geübt hat er den Umgang mit Dinghi und Außenborder inzwischen oft genug. Ganz selbstverständlich sucht er einen Weg zwischen den Algenfeldern und Booten, die dort an der Mooring liegen. Weiterlesen…

2 Kommentare

Taucher-Besuch

Puerto Williams, Feuerland, Chile: Wie war die Regel? Wenn was Spannendes passiert, lassen wir den Unterricht ausfallen! Theo wiederholt gerade das Einmaleins, als ein Sodiac der Marine an der Polarwind festmacht. Es sind vier Profi-Taucher, die die Moorings der Bucht kontrolliert haben. Da sie schon mal da sind, bieten sie an, auch gleich den Rumpf sowie die Propeller der Polarwind zu säubern. Na, das Einmaleins kann man immer noch üben. Weiterlesen…

Einen Kommentar hinterlassen

Eine Frage des Blickwinkels

Puerto Williams, Feuerland, Chile: „Irgendwie ist das Leben hier so gemütlich“, meint Theo, „ich mag das. Die Leute sind so zufrieden.“ Ich gucke ihn schräg von der Seite an. Das ist ja mal eine Feststellung für einen 8-Jährigen. Man könnte es auch anders nennen. Man könnte auch sagen, dass es total nervig ist, dass alles so langsam ist, es die Sachen, die man gebraucht, nicht gibt, und einfach viele Dinge nicht funktionieren. Weiterlesen…

1 Kommentar

Nach groß kommt klein

Puerto Williams, Feuerland, Chile: Also, mit dem Einbau der Heizung ist auf jeden Fall ein weiteres Großprojekt abgeschlossen. Die Polarwind ist gerüstet für das Segeln in den wirklich kalten Regionen. Aber nach Großprojekt kommt ja meistens Kleinprojekt. Erst eins, dann zwei, dann drei, dann vier…..So ist das an Bord, besonders in Gegenden, wo eben nicht mal eben der Bootsmechaniker, oder –schlosser oder sonst wer kommt, weil es die einfach nicht gibt. Weiterlesen…

Einen Kommentar hinterlassen

Läuft!

Puerto Williams, Feuerland, Chile: Der Einbau der neuen Webasto-Heizung zieht sich dahin. Es ist einfach doch mehr Arbeit, als wir zunächst angenommen haben. Valdo arbeitet pausenlos. Stundenlang sitzt er im Maschinenraum, baut eine Halterung zusammen, montiert die dann an, checkt die Elektrik, entfernt die Kabel der alten Heizung, die noch vom Ersteinbau sind, und bohrt, auf dem Boden liegend, Löcher durch den Stahl. An den schwierigen Stellen lesen wir die Einbau-Anleitung parallel auf Spanisch und Deutsch, checken die Infos ab, fummeln zu zwei weiter und verrenken uns fast die Rücken und Arme, als wir Schläuche und Hauptteil anschrauben, weil an den Plätzen, wo alles hin muss, nicht wirklich Platz ist. Gestern Abend stehen wir dann im Deckssalon und lauschen andächtig dem leisen Tickern, als sie das erste Mal anspringt und die erste warme Luft durchs Schiff geblasen wird. Der Skipper hat ein dickes Grinsen im Gesicht – zurecht! Ich bin echt beeindruckt, wie er die ganze Elektrik zusammengebaut hat. Dem Elektriker der Marine, den wir zum professionellen Check bitten, geht´s genauso!

1 Kommentar